MArS Gesundheitspolitik

MArS Gesundheitspolitik

National

Gesundheitspolitik auf nationaler Ebene – effiziente Strategieberatung durch die detaillierte Erfahrung im lokalen Gesundheitsmarkt

Regional

MArS vereinigt Kompetenz, Wissen und Netzwerke in der Gesundheitspolitik in Baden-Württemberg

Lokal

MArS-Gesundheitspolitik kennt die kommunalen gesundheitspolitischen Herausforderungen in Baden-Württemberg

MArS Gesundheitskiosk

MArS Gesundheitskiosk: Der Aufbau eines kommunalen Gesundheitskiosk kann eine Lösung zur langfristigen medizinischen Versorgung sein. Erfahren Sie wie und kontaktieren Sie uns. Mehr zum Gesundheitskiosk in unserem kurzen Erklärvideo: 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: stefan.walzer@mars-gesundheitspolitik.de 

Serviceleistungen

Öffentliches Gesundheitsmanagement

  • Neue Versorgungsangebote – Potentialanalyse aus regionaler Versorgungssicht
  • Organisation und Implementierung von (innovativen) Versorgungsstrukturen
  • Integrierte Versorgungsverträge zur Optimierung der Gesundheitsversorgung
  • Entwicklung von “Gesundheitskiosken”
  • Gesundheitskonferenzen
  • Versorgung- und Gesundheitsnetzwerke (Privat, Kommunal)
  • Kommunale und regionale Gesundheitsversorgung
  • Präventionskonzepte & -umsetzung
  • Kommunale & regionale Marktforschung
  • Kosten-Nutzen-Analysen von öffentlichen (Gesundheits-) Projekten
  • Präferenzmessung von Patienten zur lokalen Gesundheitsversorgung
  • Präferenzmessung als Entscheidungsgrundlage von kommunalpolitischen Entscheidungen

Download PDF: MArS-Gesundheitspolitik Leistungen

Warum wir?

Erfahrung

  • Gesundheitspolitische Beratung : Von der Idee über das Konzept zur Umsetzung!
  • Langjährige Erfahrung, gepaart mit Expertenwissen
  • Kommunales Wissen zur effizienten Gesundheitsversorgung

Wissen

  • MArS kennt die Probleme, Fragestellungen und Finanzierung der kommunalen, regionalen und nationalen Gesundheitsinstitutionen und berät seine Kunden individuell.

Zielgerichtet

  • MArS fokussiert auf die nationale Gesundheitspolitik und den regionalen sowie kommunalen Fokus in Baden-Württemberg